Fimovi Blog | adfimovi

Fimovi Blog | adfimovi

Unternehmerlohn – Berechnung und Berücksichtigung bei der Finanzplanung

Häufig vernachlässigen es die Gründer im Rahmen ihres Gründungsvorhabens die Kosten für die private Lebensführung (z.B. Miete, Vorsorge, Versicherungen etc.) einzuplanen. Zentraler Bestandteil der Liquiditätsplanung des unternehmerischen Vorhabens muss deshalb immer auch die Berücksichtigung dieser Kosten sein. Fälschlicherweise wird hierfür oft der Begriff des sog. „Unternehmerlohns“ verwendet. Was sich dahinter verbirgt, und was Sie im Rahmen einer Finanzplanung wirklich berücksichtigen sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Beitrag lesen »

Matrixformeln und deren Verwendung im Financial Modelling

Matrix- oder Arrayfunktionen in Excel sind auch für viele versierte Excel-Anwender immer noch ein Mysterium. Dabei sind Matrixfunktionen äußerst mächtig, da man mit ihrer Hilfe im Prinzip mehrere Rechenoperationen in einem Schritt durchführen kann. Somit lassen sich auch komplexe Aufgabenstellungen mit einer einzigen Formel lösen.

Beitrag lesen »

Praxisrelevante projektfinanzierungstypische Kennzahlen

Das Kernmerkmal internationaler Projektfinanzierungen liegt in der Bedienung des Schuldendienstes aus dem Cashflow des Projektes (= Grundsatz der Kapitaldienstfähigkeit). Aus diesem Grund sind für die Fremdkapitalgeber Kennzahlen von besonderer Bedeutung, die eine Aussage über die Schuldendienstfähigkeit ermöglichen. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die gängigsten praxisrelevanten projektfinanzierungstypischen Kennzahlen sowie auf häufig vertraglich fixierte Kapitalstrukturauflagen (sog. Financial Covenants).

Beitrag lesen »

Unternehmerlohn – Berechnung und Berücksichtigung bei der Finanzplanung

Häufig vernachlässigen es die Gründer im Rahmen ihres Gründungsvorhabens die Kosten für die private Lebensführung (z.B. Miete, Vorsorge, Versicherungen etc.) einzuplanen. Zentraler Bestandteil der Liquiditätsplanung des unternehmerischen Vorhabens muss deshalb immer auch die Berücksichtigung dieser Kosten sein. Fälschlicherweise wird hierfür oft der Begriff des sog. „Unternehmerlohns“ verwendet. Was sich dahinter verbirgt, und was Sie im Rahmen einer Finanzplanung wirklich berücksichtigen sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Beitrag lesen »

Matrixformeln und deren Verwendung im Financial Modelling

Matrix- oder Arrayfunktionen in Excel sind auch für viele versierte Excel-Anwender immer noch ein Mysterium. Dabei sind Matrixfunktionen äußerst mächtig, da man mit ihrer Hilfe im Prinzip mehrere Rechenoperationen in einem Schritt durchführen kann. Somit lassen sich auch komplexe Aufgabenstellungen mit einer einzigen Formel lösen.

Beitrag lesen »

Praxisrelevante projektfinanzierungstypische Kennzahlen

Das Kernmerkmal internationaler Projektfinanzierungen liegt in der Bedienung des Schuldendienstes aus dem Cashflow des Projektes (= Grundsatz der Kapitaldienstfähigkeit). Aus diesem Grund sind für die Fremdkapitalgeber Kennzahlen von besonderer Bedeutung, die eine Aussage über die Schuldendienstfähigkeit ermöglichen. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die gängigsten praxisrelevanten projektfinanzierungstypischen Kennzahlen sowie auf häufig vertraglich fixierte Kapitalstrukturauflagen (sog. Financial Covenants).

Beitrag lesen »